Freideck einer Helgoline-Fähre.

Sicherheit an Land und zu Wasser

Eine exzellente Ausbildung und regelmäßige Übung sind die beste Versicherung gegen unerwartete Problemstellungen. So finden regelmäßige Sicherheitsübungen zu verschiedenen Szenarien wie Brandbekämpfung oder Erste Hilfe sowohl an Bord unserer Schiffe als auch in unseren Büros und Verkaufsstellen statt. Unser nach ISM-Standards trainiertes, fachkundiges Personal erhält zudem regelmäßig die Möglichkeit, an zusätzlichen Sicherheitstrainings in Zusammenarbeit mit internationalen Behörden und Marineeinheiten teilzunehmen.

Internationale Standards wollen wir bei FRS somit nicht nur erfüllen, sondern vielmehr selbst Standards setzen – Zum Wohle unserer Kunden wie auch unserer Mitarbeiter.

Sicherheit an Bord

FRS-Iberia-Mitarbeiterin mit Walkie-Talkie.

Erstklassige Ausbildung wird durch regelmäßige Trainings und zusätzliche Weiterbildungsmöglichkeiten komplettiert - für die Sicherheit unserer Passagiere wie auch unserer Crews.

Sicherheit im Büro

Bild von vier Feuerwehrmännern bei der Arbeit.

Unsere landseitigen Organisationen profitieren von dem Wissen unserer Sicherheitsbeauftragten, die in mehrtätigen Workshops zu Ersthelfern und Brandschutzhelfern ausgebildet werden.

Situationen koordinieren

Die Syltfähre und Rettungskräfte führen eine Sicherheitsübung durch.

Auch die beste Vorbereitung schützt nicht vor allen Eventualitäten. Im Falle einer solchen Krisensituation ermöglichen uns eingespielte Prozesse an Land wie auf See eine sofortige Reaktion und die prompte Einleitung aller nötigen Maßnahmen.

Aktuelle Information zum Coronavirus

Erfahren Sie hier, welche Maßnahmen unsere Reederei ergreift, um die Sicherheit von Passagieren und Mitarbeitern zu gewährleisten:

Coronavirus – Unsere Maßnahmen