FRS Windcat Offshore Logistics setzt auf dem deutschen Offshore-Markt das erste Wasserstoff-CTV „Hydrocat 55“ ein

Copyright: 50Hertz - M. Vogel Hydrocat 55 in the city harbor of Sassnitz

Die „Hydrocat 55“ ist ein Crew Transfer Vessel (CTV), das mit dem hochmodernen Wasserstoff-System von CMB.TECH, einem der Anteilseigner der FRS Windcat Offshore Logistics (FWOL) ausgestattet ist. Das Schiff repräsentiert eine Innovation für die Offshore-Windindustrie und stellt einen wichtigen Schritt bei der Dekarbonisierung des Betriebs für das Flensburger Unternehmen FRS Windcat Offshore Logistics (FWOL) dar. Sie ist Teil einer Flotte von sechs Schiffen, die die FWOL aktuell in der deutschen und dänischen Nord- und Ostsee betreibt – alle unter deutscher Flagge.

Hydrocat 55

Das Dual-Fuel-System ermöglicht eine signifikante Reduzierung von CO2- Emissionen während des Betriebs, außerdem kann auch ein erheblicher Teil an NOx-Emissionen von bis zu 70% eingespart werden. Mit einer Länge von 25 Metern bietet das Schiff Platz für 24 Personen und 2-3 Crewmitglieder und hat eine Tankkapazität für bis zu 207 kg Wasserstoff in 27 Zylindern. Die Motoren wurden von MAN für den Dual-Fuel Betrieb produziert und durch CMB.TECH mit einem Wasserstoff-Einspritzsystem nachgerüstet. Die „Hydrocat 55“ kann durch den Einsatz von Wasserstoff den Verbrauch von Diesel deutlich reduzieren und demnach eine Einsparung von CO2 erzielen. Außerdem kann auf diese Weise eine maximale Flexibilität und Betriebssicherheit gewährleistet werden. Die „Hydrocat 55“, ist ein Schwesterschiff der „Hydrocat 48“ von Windcat, die im Jahr 2022 als erstes mit Wasserstoff betriebenes CTV für den Betrieb in Belgien abgeliefert wurde.

Das Dual-Fuel-System ermöglicht eine signifikante Reduzierung von CO2- Emissionen während des Betriebs, außerdem kann auch ein erheblicher Teil an NOx-Emissionen von bis zu 70% eingespart werden. Mit einer Länge von 25 Metern bietet das Schiff Platz für 24 Personen und 2-3 Crewmitglieder und hat eine Tankkapazität für bis zu 207 kg Wasserstoff in 27 Zylindern. Die Motoren wurden von MAN für den Dual-Fuel Betrieb produziert und durch CMB.TECH mit einem Wasserstoff-Einspritzsystem nachgerüstet. Die „Hydrocat 55“ kann durch den Einsatz von Wasserstoff den Verbrauch von Diesel deutlich reduzieren und demnach eine Einsparung von CO2 erzielen. Außerdem kann auf diese Weise eine maximale Flexibilität und Betriebssicherheit gewährleistet werden. Die „Hydrocat 55“, ist ein Schwesterschiff der „Hydrocat 48“ von Windcat, die im Jahr 2022 als erstes mit Wasserstoff betriebenes CTV für den Betrieb in Belgien abgeliefert wurde.

Der Einsatz dieses innovativen CTVs stärkt die über zehnjährige Partnerschaft zwischen FWOL und 50Hertz. 50Hertz ist als zuständiger Übertragungsnetzbetreiber für die Netzanbindung der Windparks in der deutschen Ostsee zuständig. Aktuell befinden sich zwei weitere Schiffe der Flotte für das Berliner Unternehmen im Einsatz. Die „Hydrocat 55“ ist dabei ein weiterer Schritt beider Unternehmen in Richtung einer nachhaltigeren Zukunft innerhalb der Offshore-Windenergie. Die Testphase soll wertvolle Erkenntnisse über die Integration von Wasserstoffantrieben in die maritime Logistikbranche liefern.

Dual-Fuel Wasserstoff Verbrennungsmotoren

Es sind keine grundlegenden Änderungen am Hauptmotor erforderlich, was nicht nur bedeutet, dass Wartung und Reparatur einfach bleiben, sondern auch, dass der Motor jederzeit problemlos und ohne Umbauten wieder mit Diesel betrieben werden kann. Demnach kann das Schiff, auch wenn kein Wasserstoff verfügbar sein sollte, weiterhin mit herkömmlichem Treibstoff eingesetzt werden, was es zu einer sehr robusten und zuverlässigen Lösung für die Offshore-Windindustrie macht.

Tim Kunstmann von FWOL sagt dazu: „Mit Blick auf die Zukunft ist FWOL entschlossen, mit der „Hydrocat 55“ und dem weiteren Ausbau der Flotte mit Schiffen dieses Typs einen entscheidenden Beitrag zur Dekarbonisierung der Offshore-Logistik und zur Förderung einer grünen Energieversorgung zu leisten.“

Willem Van Der Wel von Windcat sagt dazu: „Mit dieser Bekanntgabe zeigen wir, dass unsere Gruppenstrategie, die den Fokus auf Dekarbonisierung und Optimierung legt, Wirklichkeit wird. Wir reduzieren bereits heute die CO2-Emissionen unserer Kunden in der Offshore-Windindustrie. Wir sind dankbar, so großartige Kunden und lokale Partner zu haben, die diese Strategie mit uns vorantreiben.”

L-R: Dr. Henrich Quick, Nadja Ballauf (both 50Herz) and Tim Kunstmann (FWOL) in front of the „Hydrocat 55“

Copyright: 50Hertz - M. Vogel

Über FRS Windcat Offshore Logistics:

Die FRS Windcat Offshore Logistics GmbH (FWOL) ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Flensburger FRS Offshore GmbH & Co. KG und Windcat Workboats BV. Beide Unternehmen verfügen zusammen über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Offshore-Logistik Sektor mit mehr als 2,1 Millionen sicheren Transfers in den Offshore-Windparks und durchschnittlich 8.000 Transfers pro Woche. Es werden mehr als 55 CTVs für die Offshore-Windindustrie, die Öl- und Gasindustrie sowie für andere Offshore-Projekte eingesetzt. Dadurch ist Windcat zu einem der führenden Anbieter von Personentransferschiffen in ganz Europa geworden. Die Flotte von Windcat wird unter anderem in den Niederlanden, Belgien, Großbritannien, Frankreich und Irland betrieben. Neben dem Fokus auf deutsche und dänische Gewässer erweiterte FWOL seine Reichweite durch die Gründung der FRS Windcat Polska Sp. z o.o. in Polen im Jahr 2018. Dies unterstreicht die Ambition des Unternehmens, auch auf dem polnischen Markt führend in der Bereitstellung von nachhaltigen Offshore-Logistiklösungen zu sein. FRS Offshore ist ein 100%-iges Tochterunternehmen der Flensburger FRS GmbH & Co. KG, der Muttergesellschaft der FRS-Gruppe in Flensburg. Die FRS ist weltweit führender Betreiber von Hochgeschwindigkeitskatamaranen. Insgesamt werden weltweit über 70 Schiffe unterschiedlicher Typen betrieben.

------------------------------------------
Kontakt FRS Windcat Offshore Logistics:
Tim Kunstmann
Managing Director Europe Division
+49 162 1096770 | [email protected]

Über CMB und CMB.TECH:

CMB (Compagnie Maritime Belge) ist eine Schifffahrts- und Cleantech-Gruppe mit Sitz in Antwerpen, Belgien. CMB besitzt und betreibt 150 Seeschiffe im Trockengutbereich (Bocimar), im Containertransport (Delphis), in der Chemikalientankerflotte (Bochem) sowie verschiedene Crew Transfer Schiffe (Windcat). CMB ist zudem auch im Cleantech-Bereich (CMB.TECH) und im Immobiliensektor (MCA Facilities, Maritime Campus Antwerp) tätig. CMB unterhält Büros in Japan, Namibia, Singapur, China, Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden. Besuchen Sie unsere Website und folgen Sie uns auf LinkedIn.

CMB.TECH ist ein Schifffahrts- und Cleantech-Unternehmen, das große maritime und industrielle Anwendungen entwickelt, baut, besitzt und betreibt, die mit Wasserstoff oder Ammoniak betrieben werden können. CMB.TECH bietet außerdem Wasserstoff- und Ammoniak-Kraftstoff für seine Kunden an, entweder aus eigener Produktion oder von Drittanbietern. Besuchen Sie unsere Website und folgen Sie uns auf LinkedIn.

------------------------------------------
Kontakt CMB.TECH:
Katrien Hennin
Head of Marketing and Communications
+32 499 39 34 70 | [email protected]

Über FRS:

Die Reederei-Gruppe FRS mit Sitz in Flensburg ist ein weltweit führender Betreiber von High-Speed Katamaranen. Die FRS hat sich von einer regionalen Passagierschiff-Reederei in den vergangenen Jahren zu einer international tätigen Unternehmensgruppe mit rund 2.000 Beschäftigten entwickelt. FRS betreibt 73 Schiffe weltweit. Heute gehören zum Portfolio der in Norddeutschland beheimateten FRS-Gruppe 17 Tochterunternehmen mit Sitz in Europa, Nordafrika, Nordamerika und dem Nahen Osten. In der Region Norddeutschland ist vor allem FRS Syltfähre und FRS Elbfähre Glückstadt Wischhafen bekannt.

------------------------------------------
Kontakt FRS Windcat Offshore Logistics:
Tim Kunstmann
Managing Director Europe Division
+49 162 1096770 | [email protected]

Public Relations
E-Mail: info(at)frs.de