Vier neue Solar-Elektrofähren für Berlin

Der Betrieb der vier Neubauten wurde von der BVG ganzjährig für die Linien F11 (in Oberschöneweide) und F12 (Wendenschloß) sowie saisonal für die Linien F21 (Schmöckwitz) und F23 (Rahnsdorf) beauftragt. Bei ausreichender Sonneneinstrahlung können die Fähren allein mit Solarenergie betrieben werden, bei trübem Wetter werden die über Nacht mit Strom versorgten Batterien zur Energieeinspeisung genutzt. Ein Dieselmotor ist bei diesen emissionsfreien Schiffen nicht mehr nötig.

Die Leichtbauten aus Aluminium der Stralsunder Werft Formstaal bieten einen großen Fahrgastraum mit jeweils Platz für bis zu 35 Personen sowie für mindestens zwei Rollstühle und zehn Fahrräder. Die schlanke Wasserlinie der Katamarane verursacht wenig Verdrängung.

Weitere Informationen zur Weißen Flotte