FRS startet Flussrundfahrten in Lissabon

Nach der Lockerung der Reisebeschränkungen durch die portugiesischen Behörden startet die weltweit tätige Fähr- und Schifffahrtsgesellschaft FRS mit Sitz in Flensburg am 29. Mai ihre Panoramatouren auf dem Tejo, die von ihrer Tochtergesellschaft "FRS Portugal" durchgeführt werden.

Der Service wird mit zwei täglichen Rundfahrten beginnen, wobei die zweite Tour eine spezielle Sonnenuntergangstour sein wird. Abhängig von der touristischen Nachfrage wird FRS Portugal gegebenenfalls später zwei weitere Rundfahrten pro Tag zum Portfolio hinzufügen. Tickets für die Touren können ab sofort online unter frs-portugal.pt oder direkt am Terminal in der Estação Fluvial Sul e Sueste gebucht werden.

"Wir freuen uns über den Rückgang der Pandemie in Portugal, der einen guten Neustart der wichtigen Tourismusaktivitäten in der Region ermöglicht", sagte Moritz Bruns, Director Business & Corporate Development von FRS und Geschäftsführer von FRS Portugal Unipessoal LDA. "Die gesamte Tourismusbranche hat im vergangenen Jahr sehr gelitten. Es ist ermutigend zu sehen, wie sich Lissabon wieder erholt, und wir fühlen uns geehrt, Einheimischen und Touristen gleichermaßen unsere Rundfahrten anbieten zu können, während wir uns in das Leben dieser pulsierenden Stadt integrieren", so Bruns weiter.

Das 37 m lange Motorschiff "Hanseblick" von FRS Portugal wird für die Rundfahrten im Einsatz sein. Das flexible Cabrio-Dach des Schiffes eignet sich perfekt für eine entspannte Panoramafahrt entlang des Tejo. Unter freiem Himmel können die Gäste die Faszination der pulsierenden Stadt in vollen Zügen erleben. In der Abendfahrt gibt es verschiedene Snacks und Getränke, die im Ticket enthalten sind. "Wir haben dieses Schiff bewusst aus unserer weltweiten Flotte von mehr als 70 Schiffen ausgewählt, da wir wussten, dass es den Gästen eine einzigartige und traumhafte Aussicht auf die Schönheit Lissabons bieten würde", so Bruns.

Die Betriebsleitung in Lissabon wird von Svenja Wulff übernommen, einer ehemaligen Projektmanagerin im Business Development aus dem FRS-Headquarter, die verschiedene Projekte auf der ganzen Welt erfolgreich durchgeführt hat und nun nach Lissabon gewechselt ist, um die lokale Verantwortung für die Entwicklung von FRS Portugal zu übernehmen. Wulff wird ein hochtalentiertes und qualifiziertes Team aus lokalen und internationalen Mitarbeitern für die Unternehmung leiten.   

Weitere Informationen über FRS Portugal und die Tejo-Touren finden Sie unter www.frs-portugal.pt.

Über FRS       

Vom solarbetriebenen Ausflugsschiff bis zur Frachtfähre – die FRS-Flotte ist global vielfältig. Heute umfasst die Flotte 73 Schiffe, die jährlich weltweit 7,9 Millionen Passagiere und 2,1 Millionen Autos befördern. Rund um Rügen, einer der wichtigsten Tourismusregionen Deutschlands, ist FRS Marktführer im Ausflugs- und Linienverkehr. Über die Tochtergesellschaften Weiße Flotte und Reederei Hiddensee ist FRS seit mehr als 50 Jahren fest in der Region verankert. Auf der Straße von Gibraltar ist FRS mit 8 Schiffen, vom reinen Passagier-Katamaran bis zur RoPax-Fähre mit Kabinen, einer der führenden Anbieter. Zusätzlich zu den touristischen Diensten betreibt FRS seit über 20 Jahren erfolgreich Linienverkehre und Frachtdienste zwischen Spanien und Marokko. Erfahren Sie mehr über FRS unter www.frs.world.