Wolfsburg & Berlin

Sonnenlicht als Schiffsantrieb

 

In Wolfsburg bringt ein solarbetriebener Katamaran die Gäste aus dem Volkswagen-Besucherzentrum "Autostadt" in die außerschulische Fahrertrainingsanlage "SicherheitsParcours". Davor wurde diese Route von zwei konventionellen Passagierfähren bedient, die nun für Shuttle-Dienste von Wolfsburg-Autostadt nach Wolfsburg-Fallersleben und zurück genutzt werden. Der Antrieb dieser bemerkenswerten Schiffe erfolgt durch zwei Elektromotoren, die über Solarzellen auf dem Schiffsdach mit Energie versorgt werden. Solange ausreichend Sonnenlicht vorhanden ist, nutzen die Solarfähren dieses auch direkt, sodass sie fast ausschließlich mit Sonnenenergie fahren. Die Schiffe sind eine bedeutende Innovation im Bereich des öffentlichen Verkehrs; der Betrieb solcher elektrisch angetriebenen Fähren in dieser Größe und Anzahl ist in Deutschland einzigartig.

2014 hat die Weiße Flotte 4 innovative Solarfähren für die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) in Berlin in Betrieb genommen. Das Unternehmen betreibt diese umweltfreundlichen Schiffe auf zwei ganzjährigen Strecken plus zwei saisonalen Linien. Sie können jeweils bis zu 49 Passagiere befördern. Auf unseren CSR-Seiten bieten wir weitere Informationen über die Solarfähren sowie darüber hinausgehende Maßnahmen zur Reduzierung unseres CO2-Fußabdrucks innerhalb unserer Flotte.

Und nicht zuletzt betreibt die Weiße Flotte ebenfalls im Auftrag der BVG eine charmante Ruderbootfähre. Das kleinste Schiff der Gruppe, das Ruderboot "Paule III", wurde 2015 in Betrieb genommen und kann 8 Passagiere oder 4 Passagiere plus 4 Fahrräder befördern. Diese Route besteht beeindruckenderweise seit mehr als 100 Jahren.

 

Nachhaltigkeit mit Solarenergie

 

  • Emissionsfrei
  • Minimale Vibrationen
  • Wirtschaftlich
  • Leise
  • Sünje und Hanseblick
  • Fährbär
  • Hanseblick